1. Mannschaft: Blau -Weiss Heilbronn – TGV Beilstein 1:3 (1:0)

TGV dreht nach einer famosen zweiten Halbzeit die Partie beim Tabellenvierten und feiert drei “Bigpoints” -Sahin Özel leitet die Wende ein

 

Eine hohe Hürde erwartete die Beilsteiner Elf beim Gastspiel bei Blau Weiss Heilbronn .Diesmal wollte die Elf wieder ihre gewohnte Auswärtsstärke unter Beweis stellen und absolvierte die 90 Minuten versehen mit einem dicken Lob an Wille und Einsatzbereitschaft besonders nach einer bärenstarken 2.Halbzeit .

 

In der Anfangsphase konnte unsere personell (es fehlten u.a. Tugy u.Felix) umgestellte Elf sich zwar eine Dominanz an Spielanteilen erarbeiten ohne jedoch in den ersten 45 Minuten wirkliche Gefahr vor dem Blau Weiss Tor zu erzeugen . Durch frühes und starkes Pressing konnte man Blau Weiss die ersten 20 Minuten sehr gut in Schach halten aber unser Spielfluß wurde von den auch sehr sicher stehenden Gastgebern meistens auch spätestens am 16 er gestoppt . Den Ansatz einer guten Chance hatte noch in der 21. Minute Marc Schaubach der eine tadellose Partie ablieferte und auch Masho mit einem gefährlich abgefälschten 20 Meter Schuß in der 35.Min. Auf der anderen Seite tauchte dann BW mit schnellem Konterspiel häufiger vor unserem Keeper Sahin auf der sich über Beschäftigung nicht beklagen konnte.

 
Als alles bereits mit einem torlosen Remis zur Pause rechnete schlugen die Blau Weissen unter ihrem neuen Trainer Damir Rudar in der 44.Minute unmittelbar vor dem Pausentee noch zu. Aus guter Position und zu wenig gestört nahm sich Davor Selak ein Herz und hämmerte das Leder zum 1:0 unhaltbar in die Maschen.
Nun galt es für unsere Elf mit Wiederbeginn gleich eine deutliche Reaktion zu zeigen und mindestens eine Schippe zuzulegen . Und dies gelang und wie !. Unmittelbar nach Wiederanpfiff konnte der durchgebrochene Manu Vogt der zunächst den Pfosten traf  nur unsanft von den Beinen geholt werden .Den fälligen Strafstoß donnerte unser Keeper Sahin Özel gewohnt souverän zum 1:1 ins Netz (47.) . Der Anfang war gemacht und unsere Elf zeigte nun im weiteren Verlauf wieder die Gier und Galligkeit die notwendig ist um solch schwere Spiele zu drehen bzw. für sich schlußendlich zu entscheiden . Nun spürte man den Teamgeist förmlich und Jeder kämpfte für den Anderen um jeden Ball ,um jeden Zentimeter .

 

So gewann unsere Elf immer mehr die Oberhand gegen keineswegs schwache Gastgeber . Den Lohn für die TGV- Bemühungen gab es dann in der 71. Minute als der zuvor eingewechselte Patze Weller ,der für viel Belebung im TGV-Spiel und Wirbel im BW- 16 er sorgte gelegt wurde und der Schiri erneut auf Elfmeter entschied . Zuvor schon besaßen Masho mit einem tollen Schlentzer  in der 58. und Patze in der 64. Minute die Chance zur Führung . Den Strafstoß jedoch verwandelte  einmal mehr Sahin Özel und leitete so die endgültige Wende zu unseren gunsten ein . Blau Weiss wehrte sich jedoch gegen die drohende Niederlage und machte kurzzeitig nochmals gehörig Druck . In der 79.Minute bewahrte uns das gute Auge von Sahin Özel bzw. die Latte vor einem zweiten Gegentreffer . Als Blau Weiss die letzten Register zog schlug unsere Elf eiskalt zu u. nach einem schnellen Gegenzug bediente Marc Schaubach über links brillant Marcel Krauß der in der Mitte stehend zum 1.3 einköpfte ( 82.Min.) .

 

Der Deckel war nun drauf und unsere Elf ließ sich die drei Bigpoints die nach Schlußpfiff euphorisch gefeiert wurden nicht mehr nehmen . Eine weitere hohe Hürde wurde genommen und unsere Elf kann nun sehr selbstbewußt in das Derby gegen den SC Abstatt am kommenden Sonntag gehen . Hier gilt es die drei gewonnenen Zähler nun zu vergolden um weiter ganz oben im Konzert mitspielen zu können . Zeigt die Elf erneut das gleiche Gesicht wie in der 2.Halbzeit in Sontheim dann muß einem vor den starken Gästen aus Abstatt nicht bange sein .

 

Aufstellung : Sahin Özel – Cutura – Hübner-Lebherz K.(90. Müller) – Cihanoglu(gelb)- Lebherz J.(gelb- 75. Krieger)- Vogt- Schaubach (gelb- 87. Serdar)- Krauß- Hussam(50.P.Weller) -Arnold / Ers. Keck- R.Weller – Föll

 

Vorschau : So.30.10. Heimspiel gegen Abstatt (15 Uhr)
Di. 1.11.   Auswärtsspiel in Talheim (14.30 Uhr) !
So. 6.11.  Heimspiel gegen Ilsfeld II (14.30 Uhr)

 

Presse Olaf Fries