C2 SGM-ABI gegen SGM VfL Mainhardt/Juniorteam MMB II

Im letzten Vorbereitungsspiel, bevor auch wir eine Trainingspause einlegen, galt es nochmals austesten probieren bzw. Stammformation finden. Das war aber bereits vor dem Spiel nur eingeschränkt möglich, da doch viele bereits im Urlaub waren und somit der Kader mit 3 Spielern aus der C1 ergänzt wurden, um eine spielfähige Mannschaft stellen zu können.

Hatten wir bisher nur auf großen Plätzen gespielt, so waren wir heute ausgewichen auf den Kunstrasen, um das Training der Leichtathleten nicht zu stören.  

Man merkte es somit auch zu Beginn, dass der kleinere Platz uns nun doch etwas schwerer gefallen ist,  um unser Spiel aufzubauen. Fehlpässe auf einem kleinen Platz führen unweigerlich auch schneller zu Drucksituation auf das eigene Tor.

Die Ersten 10 Minuten dominierten wir und hatten etliche Chancen. Aber in der 10 Minute landete der Erste Angriff des Gegners in unserem Tor. Und anstatt sich konzentrieren wurden wieder Bälle direkt dem Gegner vor die Füße gespielt und so lag man innerhalb von 4 Minuten mit 0:3 im Rückstand. Wer als Sportler so etwas schon mal erlebt hat, der weiß aus dem Loch kommt man nicht so schnell heraus. Aber hier das Gegenteil in der 15 Minute der 1:3 Anschlusstreffer durch Kay.  

Und danach ging es auch nur in Richtung Tor des Gegners, Abschluss war heute nicht unsere stärke und in der 22 Min das 1:4.  Und zu Beginn der Ersten 4 Minuten von Halbzeit 2 kam das 1:5 und 1:6. Damit war das Ding gegessen. Wobei man sagen muss, danach dominierten wir wieder und Fabi konnte das 2:6 erzielen und Chance über Chance folgte aber treffen das konnten wir heute nicht. Mit dem 2:7 in der 60 Minute war es dann vollends gelaufen, und man sah es der Körperhaltung bei etlichen an die große Gegenwehr wird nichtmehr erfolgen.

Fazit wie auch bereits gegen Flein. Der Angriff funktioniert auch das Mittelfeld in Richtung Angriff, in der Rückwärtsbewegung verweigert leider oft manch einer im Mittelfeld die notwendige  Laufbereitschaft, die auf diesen Positionen notwendig ist, um den Ball wieder zurückzuerobern.  Und wir sind in der Abwehr noch zu  ruhig wir sprechen und dirigieren uns auf dem Feld zu wenig.

Insgesamt nun als Fazit fünf Begegnungen als C-Jugend gespielt, davon drei Spiele verloren, alles im grünen Bereich, wir lernen das 11 gegen 11, und Laufbereitschaft ist das A.O.

Jetzt erholen wir uns mal alle, und Anfang September starten wir neu, und dann hoffentlich mit einer besseren Trainingsbeteiligung wie in den vergangenen zwei Wochen.     

Am Ball waren, Jannik, Paul, Noah, Alexandru, Jannes, Filip, Florian, Phil, Fabian, Jonas, Jaris, Kay , Theo.

Kai und Wolfgang