SGM-ABI Punktspiele vom Wochenende D und C Jugend 26_27.09.2020

Das letzte Spiel einer ABI-Mannschaft fand Anfang März statt. Bei strahlend blauem Himmel konnten die Mädchen und Jungs letztes Wochenende endlich wieder nach Toren und Punkten jagen. Unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen kehrte wieder ein Stück Normalität für unserer Fußballkinder und – jugendliche zurück.

 

D1 unterliegt knapp gegen Flein

 

Verdiente Niederlage gegen einen guten Gegner nach einem sehr intensiven und kampfbetonten Spiel. Auf holprigem Untergrund und hohen Temperaturen entwickelt sich von Anfang an ein sehr kampfbetontes und schnelles Spiel. Flein setzte uns in der eigenen Hälfte mächtig unter Druck. Wir hatten hierdurch kaum Möglichkeiten, das Spiel zu kontrollieren und eigene Angriff zu starten. Unser Spiel war geprägt von langen Bällen nach vorne, die aber von der gut stehenden Fleiner Abwehr ohne Probleme abgefangen wurden. Flein kam immer wieder mit guten Angriffen zu guten Torchancen. Ein Gegentor konnten wir mit tollem Einsatz, etwas Glück, schlechtem Platz, gute Torspielerleistung verhindern.
In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Flein sehr dominant, wir mit tollem Einsatz. Als alles nach einem glücklichen 0:0 aussah, erzielt Flein nach einem Eigentor den nicht unverdienten 0:1 Siegtreffer.
Aufgrund von nur zwei Auswechselspieler hatten wir zum Schluss keine Chance, um das Spiel zu wenden. Alles in allem: Einsatz hat gestimmt, Ordnung im Spiel hat gefehlt, Gegner sehr aggressiv mit guten Einzelspielern.

 

Ralf Metzger

 

Deutliche Niederlage der D2

 

Leider war der Saisonstart bei schönstem Fußballwetter nicht wie gehofft. Die reifere Spielgestaltung des SSV Auenstein und die konsequente Ausnutzung der Chancen hat zu einer klaren Niederlage geführt. Es war jedoch sehr gut zu sehen, dass die Spieler versuchten, die Erwartungen und Vorgaben aus dem Training umzusetzen. So wurde darauf geachtet, spielerisch von hinten nach vorne zu kombinieren und das Stellungspiel und die Verschiebung zum Ball umzusetzen. Darauf lässt sich aufbauen und hoffentlich sehen wir bald die positiven Früchte dieser Arbeit.

 

Jürgen Sonnleitner

 

Erstes Punktspiel ABI C1 – Talheim

 

Nach der langen Corona-Pause und den Sommerferien ging es im Spiel der C1 vergangenen Samstag gegen Talheim erstmals wieder um Punkte. Die Jungs benötigten einige Zeit, um wieder richtig in den Wettkampfmodus zu kommen, bekamen das Spiel aber nach etwa 10 Minuten immer besser in den Griff. Torchancen kamen zwar nur spärlich zustande, denn meist agierten wir im letzten Drittel zu umständlich oder zu unkonzentriert. So ging es zwar mit deutlicher Feldüberlegenheit, aber dennoch 0:0 unentschieden in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurden die Chancen deutlicher und mehr und Fabi erzielte schließlich die Führung zum 1:0. Ein schnelles zweites Tor hätte das Spiel vermutlich entschieden, aber vor dem Tor waren wir entweder zu eigensinnig oder zu hektisch. So wehrte sich Talheim zusehends und begann mehr zu riskieren, ehe Fabi uns mit dem zweiten Treffer endlich erlöste. Alles in allem eine “schwere Geburt”, jedoch ein verdienter Sieg.

 

Michael Braun

 

Deutliche Niederlage zum Saisonauftakt der SGM-ABI C2

Am vergangenen Samstag spielten die Jungs der C2 ihr erstes offizielles C Jugendspiel, verletzungsbedingt bereits geschwächt und somit mit nur 11 Spielern am Start ging es gegen einen starken Gegner die SV Leingarten. Das gegnerische Team bestand überwiegend aus Spielern, die bereits im zweiten Jahr im 11 Modus spielen. In den ersten Minuten fing man bereits das 0:1 durch Unachtsamkeiten in der Abwehr, nach Missverständnissen bei einem Freistoß das 0:2. Bis zur Halbzeit konnte man spielerisch mithalten hatte eigene Torchancen, die man vergab. Doch der verletzungsbedinge Ausfall nach 20 Minuten von Enes hinterließ seine Spuren, war dies wohl mitentscheidend für den Ausgang des Spieles. Auch und dies ist hervorzuheben: Der SV Leingarten spielte ab dem Zeitpunkt da wir nicht wechseln konnten bis zum Ende ebenfalls nur mit 10 Spielern. So wurden die Seiten beim Stande von 0:4 gewechselt, hochmotiviert startete das Team hatte zwei 100% Chancen, aber direkt im Gegenzug das 0:5. Waren die Beine schon schwer so war es nun auch der Kopf, zum Ende des Spieles fing man sich *stehend KO* noch weitere 4 Treffer ein durch schnelle, und gut hervorragende Konter des Gegners.

Fazit: der Gegner war heute für eine 11(10) Manntruppe einfach zu stark, aber unsere Jungs haben gekämpft, haben trotz Ballverlusten immer wieder nachgesetzt und sich nicht aufgegeben. Alle haben Charakter gezeigt, aber irgendwann, wenn die Kraft ausgeht geht es einfach nicht nicht mehr. Hervorzuheben ist Jannik im Tor, der mutig im Herauslaufen mindestens 4 Tore verhindert hat.

Jungs seit nicht geknickt, das Erste Jahr im 11er Modus ist ein Lernjahr. Und es reicht halt nicht, wenn manch einer nur 1x in der Woche trainiert.   

WOKA

https://photos.app.goo.gl/WQQEMP21CthgCgAR8

https://photos.app.goo.gl/A8PduqSzAWfzCabE9

ABI – Saisoneröffnung und Stickerstars-Kick-Off in Ilsfeld

Bereits zum achten Mal kamen ABI–Fußballerinnen und Fußballer, Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde zur Saisoneröffnung zusammen. Bei strahlend blauem Himmel war in diesem Jahr der SC Ilsfeld Gastgeber der großen ABI-Veranstaltung. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir einige Einschränkungen in Kauf nehmen. So haben wir auf die gemeinsamen Spielaktionen verzichtet. Dennoch wurde es ein stimmungsvolles Fest. Wie immer gab es zunächst Kaffee und Bretzel bevor um 09.00 Uhr die Saison mit einer kleinen Andacht eröffnet wurde. Liz Porcaro, Gemeindereferentin der katholischen Kirchengemeinde St. Pius in Großbottwar, stellte eindrucksvoll die Verbindung von Fußball und Glauben dar. Viele Profifußballer verlassen sich nicht nur auf ihr fußballerisches Können. Der Glaube an Gott spielt häufig eine große Rolle. Musik gab es wie im letzten Jahr von Volker und Laura, die die Zuhörer begeisterten.

Im Anschluss wurde das ABI-Saisonfoto unter Corona-Bedingungen und mittels einer Drohne geschossen. Und schließlich gab es endlich den ersehnten Kick-Off zur diesjährigen Stickerstars-Aktion. René Sabota vom EDEKA-Markt in Oberstenfeld rückte mit zahlreichen Alben und Stickertütchen an, die auch reißenden Absatz fanden. Noch auf dem Sportplatz wurde getauscht und geklebt. 

Ab sofort können im EDEKA-Sabota in Oberstenfeld bis zum 22.11. die Stickertütchen und Alben gekauft werden.

Die Saisoneröffnung zeigte erneut, wie lebendig und bunt die Kooperation ABI der Vereine SC Ilsfeld, TGV Eintracht Beilstein und SC Abstatt sind. Durch ABI wird vielen Kinder- und Jugendlichen die Gelegenheit gegeben in den einzelnen Mannschaften aber auch in der ABI-Familie Gemeinschaft zu erleben.

https://photos.app.goo.gl/SQoMjFpDzrseMtDP6

ABI von oben

SGM-ABI Jugendfußball und TGV Beilstein Kinderfußball – Trainingszeiten aktuell

TGV Fußball Jugend:

Bock auf das Runde, was ins eckige muss, welcher junge Kicker möchte nicht einmal ein solches Kabinenfest feiern?

 

Trainingszeiten TGV Kinderfußball, in Beilstein:

E-Jugend Jahrgänge 2009, 2010

Montag 17:00 – 18.30

Freitag 17:00 – 18:30

Kontakt Email: E-Jugend@tgv-beilstein-aktive.de

F-Jugend Jahrgänge 2011, 2012

Montag 17:00 – 18.30

Freitag 17:00 – 18:30

Kontakt Email: F-Jugend@tgv-beilstein-aktive.de

Bambini Jahrgänge 2013, 2014, (2015)

Freitag 17.00 – 18:30 bis 31.3 in der Halle    

Kontakt Email: Bambini@tgv-beilstein-aktive.de

Generelle Fragen zum Fußball, und zur Jugendarbeit im TGV Fußball gerne auch an

Kontakt: Wolfgang Behr Email: info@tgv-beilstein-aktive.de

Trainingszeiten Jugendteams der SGM-ABI (SC Abstatt, TGV Beilstein, SC Ilsfeld)

A-Junioren (Jahrgänge 2001 und 2002):

Montags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in Beilstein, Albert-Einstein-Straße

Donnerstags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in Abstatt, Kirschenwiesen.

B-Junioren (Jahrgänge 2003 und 2004):

Neu: Mittwochs von 18.00 Uhr bis 19:30 Uhr in Beilstein

Freitags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Abstatt

C-Junioren (Jahrgänge 2005 und 2006):

Montags von 17:30 Uhr bis 19:15 Uhr in Abstatt

Dienstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in Beilstein

Donnerstags von 17:45 Uhr bis 19:30 Uhr in Beilstein

D-Junioren (Jahrgänge 2007 und 2008):

Dienstags von 17:45 Uhr bis 19:30 Uhr in Abstatt (neu!)

Mittwochs von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr (Sondertraining – ab 04.03.2020)

Mittwochs von 18:30 bis 20:00 Uhr – Hallentraining in Abstatt

Freitags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in Beilstein

 

Mädchenfußball – Training in Ilsfeld, Sportgelände

E-Juniorinnen:

Mittwochs von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

D-Juniorinnen:

Montags und donnerstags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

C-Juniorinnen:

Montags und donnerstags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

B-Juniorinnen:

Montags und donnerstags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Neue Fußballerinnen und Fußballer sind jederzeit willkommen!

Kontakt: Martin Kimmig – abi-fussball@online.de

 

ABI-B-Junioren starten in die neue Saison mit Sondertraining durch die Fußballschule Frieböse/Hofmeier

Zum Saisonauftakt startete das neue B-Juniorenteam mit einem Sondertraining, das durch die Fußballschule Frieböse/Hofmeier durchgeführt wird. Dabei liegt ein Schwerpunkt im Bereich der Koordination. Zudem erfolgen spieltechnische und spieltaktische Schulungen. Nach bisher zwei durchgeführten Trainingseinheiten war die Rückmeldung der Jungs durchgehend positiv. Bis zu den Ferien folgen noch weitere zwei Termine. Der nächste am kommenden Mittwoch, 17.07.2019, 17.00 Uhr auf dem Sportplatz in Beilstein. 

D1 Jahrgang 2006 letzmalig im Einsatz als D Jugend

Unsere 2006-er haben vergangenen Sonntag beim Turnier in Affalterbach noch ein letztes mal die Vorzüge des kleineren D-Junioren Feldes genossen, was bei der herrschenden Hitze ganz gut war. Dazu war unser erster Gegner gar nicht erst angetreten, so dass das erste Spiel entfiel. 

Da wir stark ersatzgeschwächt und mit einem angeschlagenen Julius antreten mussten, hatte sich Felix’ kleiner Bruder Moritz aus der E-Jugend ganz kurzfristig bereit erklärt, uns zu verstärken, damit wir überhaupt einen Auswechselspieler hatten.; und er machte seine Sache im Angriff richtig gut! Als Julius zu Beginn des 3. Spieles dann entkräftet aufgeben musste, hieß es für alle anderen auf die Zähne beißen, was dann auch erstaunlich gut gelang.

Waren wir im zweiten Spiel gegen Poppenweiler noch mehr mit uns selber beschäftigt, diskutierten und lamentierten und lieferten einen ziemlich lustlosen Auftritt ab, den wir dann kurz vor Schluss auch noch mit 0:1 verloren, kämpften sich die Jungs im Anschluß in die Partie gegen die junge Mannschaft aus Affalterbach und gewannen sicher mit 2:0.

Im letzten Gruppenspiel gegen starke Steinheimer hatten wir uns nicht viel ausgerechnet und gerieten auch mit 0:1 im Rückstand. Aber dann steigerten sich die Jungs und lieferten ihr bis dato bestes Spiel ab. Das Aufbauspiel aus der Abwehr gelang und die Bälle konnten im Mittelfeld verarbeitet werden, so dass wir uns mehr und mehr Anteile und auch Chancen erspielten und schließlich den hochverdienten Ausgleich markieren konnten. Der Respekt war Steinheim förmlich anzumerken, aber leider konnten wir weitere Gelegenheiten nicht nutzen. Dennoch genügte dies zu Platz zwei in der deutlich schwächeren Gruppe eins und im Platzierungsspiel um den dritten Platz trafen wir dann auf die Mannschaft aus Remseck-Pattonville. Die ersten beiden Minuten ließen eine Lehrstunde für unser Team vermuten, aber wie schon zuvor steigerten sich die Jungs mit stärker werdenden Gegnern und steigenden Temperaturen und lieferten eine hervorragende Partie und einen tollen Kampf um Platz drei ab, die letztlich durch einen unglücklichen Eckball gegen uns entschieden wurde. Zwar waren wir insgesamt das leicht überlegen Team mit den besseren Chancen, aber es sollte nicht mehr zum Ausgleich reichen und so verabschieden sich die Jungs mit einem 4. Platz aus der D-Jugend und starten am kommenden Wochenende ihre Karriere als C-Junioren beim Heimturnier (Spielort: Abstatt).

Sport und Spaß in Kempten – ABI mit drei Teams beim Cambodunum-Cup 2019

Traditionsgemäß bildet der Cambodonum-Cup in Kempten den Jahresabschluss für die ABI D- und C-Junioren. Ende der Pfingstferien war es wieder soweit. 36 Jungs und vier Trainer machten sich auf die Reise nach Kempten. Der Cambodonum-Cup ist ein internationales Turnier, das sich über drei Tage erstreckt. Die Anreise erfolgte Fronleichnam. Nach Busfahrt und Abendessen fand die ABI-Show ihre erneute Aufführung. In verschiedenen Spielen mussten die Jungs ihr Wissen und ihr schauspielerisches Talent beweisen. Nach einer kurzen Nacht ging es am nächsten Morgen in aller Frühe zum Alpsee-Coaster nach Immenstadt, Deutschlands längster Sommerrodelbahn. Da einige Jungs schon richtige Profis dank mehrfacher Cambodunum-Teilnahme waren, war die Abfahrt nach mühsamem Aufstieg per pedes teilweise sehr rasant. Dadurch waren Teams pünktlich zu den ersten Spielen auf den Spielfeldern. Diese waren gerade rechtzeitig vor einem Wolkenbruch beendet, so dass immerhin die D-Junioren noch halbwegs trocken in die Unterkunft gelangte. Bei den C-Junioren wurde die letzte Partie wegen Gewitter auf den Folgetag verlegt. Rechtzeitig hörte der Regen auf. So stand der Eröffnungsfeier am Abend nichts im Wege. Gewohnt stimmungsvoll starteten die Mannschaften ihren Marsch durch die Kemptener Innenstadt zum Illerstadion. Dort wurde der 18. Cambodonum – Cup feierlich eröffnet. Mannschaften aus insgesamt fünf Nationen nahmen teil. Böllerschüsse beendeten die stimmungsvolle Feier.

Der Samstag begann zunächst mit Dauerregen, doch pünktlich beim täglichen Marsch zum Frühstück wurde es spürbar trockener. Die C-Junioren mussten deutlich früher auf dem Platz sein, es galt das Spiel des Vortages nachzuholen. Die Jungs spielten wie am Vortag ein gutes Turnier und verpassten das Halbfinale nur knapp. Auch die D-Junioren mussten am Samstag wieder ran. Die D2 spielte musste wie am Vortag gegen deutlich größere und körperlich überlegene Jungs ran. Dennoch hielt die Mannschaft gut mit, es fehlte etwas das Spielglück. Der Gegner der zweiten Partie erwies sich als extrem unsportliche Mannschaft. Im letzten Spiel des Tages gelang dann gegen das Team von Virtus Trento der vielbejubelte erste Sieg. Nach zwei Siegen am Vortag taten sich die D1-Jungs am Samstag deutlich schwerer. Abends ging es dann in das Cambomare zur Players-Night-Pool-Party. Nur für die Spieler des Cambodunum-Cups öffnete das Spaßbad bis Mitternacht die Tore. Die besondere Attraktion ist neben zwei Rutschen ein Jump-und Run-Parcours, an dem sich die Jungs leidenschaftlich versuchten. Entsprechend müde waren sie am nächsten Tag. Dennoch waren sie wieder auf dem Fußballplatz gefordert. Beide Teams erreichten je ein Sieg und eine Niederlage. Auch die C-Junioren mussten noch zweimal ran und erreichten einen guten siebten Platz. Die beiden Mannschaften, die die C-Junioren in der Vorrunde vor sich lassen mussten, trugen übrigens das Endspiel aus. Am Sonntag-Nachmittag nach der Siegerehrung und offiziellen Verabschiedung. trat die ziemlich müde aber auch sehr zufriedene ABI-Delegation den Heimweg an.

Siegerehrung im Stadion

Müde Krieger nach dem Ersten Tag

Eröffnungsfeier mit Blasmusik und Hymen

Unser Logo beim Marsch durch Kempten
Infight gegen den FC Immenstadt
Alpencoaster – Spaß muss sein nach 400m Höhenaufstieg als warmup vor dem Turnier
Kempten C und D Jugend

Letztes Spiel der 2006-er in der D-Jugend

 

Zum Abschluß ihrer D-Jugend „Karriere“ trafen unsere Jungs der D1 im unbedeutenden Nachholspiel auf den SV Schluchtern. Bei hochsommerlichen Temperaturen durften nochmal alle Jungs mit ran, was allerdings für den Spielfluß nicht gerade förderlich war. Dazu sorgte das teilweise sehr harte Einsteigen des Gegners für wenige gelungene Spielzüge. Schluchtern zog sich im Gegensatz zu den bisherigen Spielen weit in die eigene Hälfte zurück und machte es damit vor dem eigenen Strafraum sehr eng. Diesen Abwehrriegel zu knacken gelang uns über die gesamte Spieldauer nicht oft genug. Bei den langen Bällen waren Abstimmung und Laufbereitschaft zu gering, fürs Durchkombinieren die Pässe meist zu unpräzise – eine schöner Pass von Felix auf Fabi, der alleine aufs Tor zuging war noch die größte Chance zum Siegtreffer. Da Schluchtern nach vorne aber auch nicht viel zustande brachte, endete die Partie gerecht 0:0. Der zweite Tabellenplatz war unseren Jungs ohnehin nicht mehr zu nehmen.

Für die Jungs der D1 war es das letzte Spiel in der D-Jugend. Nach den Pfingstferien werden sie in die C-Jugend „entlassen“ und dürfen sich dort dann auf den Erwachsenenfußball freuen: 11 gegen 11, große Tore, großes Spielfeld!

Bedanken wollen wir uns nochmals bei Sascha Groß, der in dieser Saison so oft als Schiri eingesprungen ist, bei den Trainerkollegen Georg, Kai und Wolfgang, mit denen das Training so harmonisch funktioniert hat, bei Martin für die großartige Integration und Koordination aller (Kinder und Trainer) in der D-Jugend und bei allen Eltern für die tolle Unterstützung vor, während und nach den Trainings und Spielen: Auf ein Neues in der C-Jugend!

 

Thomas & Michael

ABI-B-Junioren spielen Remis gegen FC Obersulm

Im zweiten Spiel der Leistungsstaffel spielten die ABI-B-Junioren gegen die Mannschaft aus Obersulm. Nach der äußerst unglücklichen Niederlage gegen TG Böckingen in der Nachspielzeit vergangenen Mittwoch wollten die Jungs es dieses Mal besser machen. Weiter fehlten einige wichtige Spieler. Dennoch spielte die Mannschaft von Beginn an überlegen und erarbeitete sich etliche Torchancen. Doch wie schon so häufig konnten diese nicht genutzt werden. Nach dem Wechsel gelang Till endlich nach einem Eckball die hochverdiente Führung. Danach lief alles auf den ersten Sieg für das ABI-Team hinaus, zumal noch weitere gute Gelegenheiten nicht genutzt wurden. Doch kurz vor Spielende konnte die Obersulmer Mannschaft einen der seltenen Angriffe zum etwas glücklichen Ausgleich nutzen. Nach dem Schlusspfiff war die Enttäuschung deutlich zu spüren, dennoch hatte die Mannschaft ein gutes Spiel gezeigt.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Martin Kimmig

Trainingseinheit und Testspiel der D3 gegen NSU vom 02.03.2019

Am vergangene Samstag gab es eine Trainingseinheit unserer D3 gegen die D2 aus Neckarsulm die in der Leistungsstaffel spielt. In 3×25 Minuten konnten beide Teams ihre Formationen austesten, ausprobieren. Jeder spielte auf unterschiedlichen Positionen. Unser Team steigerte sich von Drittel zu Drittel, und im letzten Drittel war es komplett ausgeglichen. Das Ergebnis von 2:5 war hierbei nur Nebensache. 

Ergo nur durch Training und Spielpraxis entwickeln wir uns weiter. Und das schaut gut aus was wir als Trainer sehen. Danke auch an Björn der das Spiel souverän als Schiedsrichter geleitet hat.

 

Wolfgang und Kai.  

Turniersieg unserer D1 beim Hallenturnier beim TSV Ludwigsburg am 2.2.2019

Unsere D1 trat am vergangenen Samstag zum Hallenturnier in Ludwigsburg an, wo wir uns gegen die Mannschaften aus dem Raum Stuttgart/Ludwigsburg nicht wirklich gute Chance ausrechneten, zumal wieder einmal Aaron kurzfristig als Ersatzkeeper ran musste. Das erste Spiel gegen Renningen/Malmsheim konnten wir knapp aber verdient mit 1:0 gewinnen und spätestens nach dem 3:1 gegen TV 89 Zuffenhausen war allen Spielern klar, dass wir hier ganz gut mithalten konnten. Somit wuchs das Selbstvertrauen und die Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel. Gegen den Gastgeber TSV Ludwigsburg gewannen wir durch eine sehr clevere und reife Leistung überlegen mit 4:2, lediglich im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen die bis dato punktlose SGM Kirchhausen unterschätzten wir den Gegner und lagen bis zu 8. Minute mit 0:1 zurück. In den verbliebenen zweieinhalb Minuten ließen es die Jungs jedoch nochmal richtig krachen und drehten das Spiel noch in ein 4:1, so dass wir ohne Punktverlust als Gruppensieger ins Halbfinale einzogen. Dort trafen wir auf den KSV Hoheneck und gingen auch hier frühzeitig mit 1:0 in Führung, mussten dann jedoch schnell den Ausgleich hinnehmen. Die Jungs spielten aber ruhig und konzentriert weiter und legten einige tolle Spielzüge an den Tag, so dass wir wieder auf 3:1 davon ziehen konnten. Ein von Aaron etwas unglücklich verschuldeter Starfstoß hätte die Partie noch einmal eng werden lassen können, doch Aaron parierte den 9m kurios und Fabi kratzte den Ball noch von der Linie – Finale!

Hier trafen wir erneut auf die Mannschaft aus Renningen, die uns in der Partie alles abverlangte und sogar mit 0:1 in Führung ging. Nach unserem Ausgleich wollte kein Team mehr besonders viel riskieren und es ging in eine 5-minütige Verlängerung, in der Andrew mit einem Alleingang über das ganze Feld schließlich den Siegtreffer markieren konnte. In den verbliebenen drei Minuten ließen die Jungs nichts mehr zu, der Rest war Jubel: Turniersieg in Ludwigsburg! – Glückwunsch, Jungs!

Für die D1 waren im Einsatz: Aaron (Tor), Andrew, Icy, Fabi, Benni B., Lorenz, Paul, Felix und Flori (Leider verletzt!).

 

Michael Braun