D-Jgd ABI – D-Junioren: Lehrgeld, Silvesterkick und Lehren gezogen

Die ABI-D-Junioren waren zwischen den Jahren und unmittelbar nach Neujahr bereits wieder aktiv. Kurz vor Jahreswechel spielten die Jungs beim sehr gut besetzten Turnier in Backnang. Kein Futsal, Jugendtore statt Handballtore, Bande beidseits und dazu noch sehr starke Gegner. Die ABI-Jungs zahlten kräftig Lehrgeld in den vier Begegnungen. Positiv waren auf jeden Fall der große Einsatz und der Umstand, dass die ABI-Jungs in jede Begegnung gingen, als würde man um den Turniersieg spielen.

Dabei waren: Paul G – Peter – Noah R – Jannes – Kay – Tugra – Efkan

Am Silvestermorgen trafen sich elf D-Junioren und mit Wolfgang, Igor und Martin drei ihrer Trainer zum Silvesterkick in der Sporthalle in Beilstein. Zwei Stunden lang tobten sich die Jungs aus und sorgten dafür, dass ja nicht zu viel „Weihnachtsspeck“ auf den Rippen blieb.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 05.01.2020 fuhren dann neun Jungs nach Eppingen zu einem ebenfalls hervorragend besetzten Turnier. Doch dieses Mal war die Mannschaft besser vorbereitet und hatte die richtigen Schlüsse aus den Spielen in Backnang gezogen. Die Jungs waren noch engagierter und vor allen Dingen zweikampfstärker. Zwar schieden die Jungs ebenfalls in der Vorrunde aus, doch sie mussten dabei den späteren Finalisten von der Neckarsulmer Sportunion und des TUS Freiberg den Vortritt lassen. Im entscheidenden Spiel gegen die TUS Freiberg fehlte lediglich ein bisschen Glück für den Einzug ins Halbfinale.

Es spielten: Paul G – Jaris – Noah R – Kay –Tugra – Efkan – Bastian und Luka K.