D1 unterliegt der TG Böckingen im Spitzenspiel unglücklich mit 1:2

Bei nasskaltem Herbstwetter empfing die D1 am vergangen Samstag die TG Böckingen zum Spitzenspiel in der Leistungsstaffel. Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel mit leichten Vorteilen für unsere Jungs, die das Aufbauspiel von hinten heraus sicher und gut gestalten konnten. Ab dem Mittelfeld bekamen wir jedoch die geballte Körperlichkeit der Böckinger zu spüren, so dass wir selten bis vor des Gegners Tor kamen. Da es der TG, die von hinten heraus nur mit langen Abstößen agierte, ähnlich erging, konzentrierte sich das Spiel zusehends auf viele Aktionen im Mittelfeld, wobei sich Böckingen mit zunehmender Spieldauer ein leichtes Übergewicht erarbeitete. Da auf beiden Seiten die Abwehrreihen dominierten, bedurfte es letzen Endes zweier großer Unaufmerksamkeiten in unserer Hintermannschaft, die zu zwei unglücklichen Gegentoren führten. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluß durch Fabi war dann zu wenig, um noch die Wende einleiten zu können. Fazit: Gegen Mannschaften auf Augenhöhe braucht es jederzeit volle Konzentration von allen und es kommt auf jedes Detail an, hier lagen am Samstag unsere Defizite – ansonsten haben die Jungs toll gekämpft und gezeigt, dass sie überall mithalten können.

Unser besonderer Dank gilt Sascha Groß, der sich trotz Regenwetter „breitschlagen“ lies, nach der D2, kurzfristig auch noch unser Spiel als Schiedsrichter zu leiten: Danke Sascha!

Michael Braun