Erstes Corona-Training der ABI-D-Junioren und der E-Junioren des SC Abstatt

Bei wunderschönen Fußballwetter trafen sich die E-Junioren des SC Abstatt und die ABI-D-Junioren in Abstatt zum ersten Fußballtraining nach der Corona-Pause. Beide Mannschaften wurden im Vorfeld auf die besonderen Regeln hingewiesen, unter denen ein Training zurzeit durchzuführen ist.

Die Trainer bauten daher die Felder auf dem Kunstrasen (E-Junioren) und auf dem Rasenplatz (D-Junioren) auf. Aufgrund der angemeldeten Spielerzahl konnte sichergestellt werden, dass sich maximal 5 Personen auf einem Feld mit 1000 qm befanden. Alle Übungen waren darauf ausgerichtet, dass der vorgeschriebene Mindestabstand problemlos einzuhalten war. Die Jungs gingen getrennt auf den Platz und wurden dann von den Trainern ihren Kleingruppen zugeteilt. Die D-Junioren hatten bereits per Spieler-Plus erfahren, mit welchen Jungs sie zusammen trainieren.

Aufgrund der großen Anzahl an Kindern benötigten die D-Junioren 7 Felder. Auf dem Platz merkte man, wie verloren eine 5er-Trainingsgruppe auf einem 1000 qm – großen Feld wirkt. Wegen der Einschränkungen bestand das erste Training nach dem intensiven Aufwärmen aus Passübungen. Doch nach der langen Pause waren diese auch ohne Corona absolut notwendig. „Ball am Fuß“ hieß die Devise dieses ersten Trainings. Die Pausen wurden in den Kleingruppen absolviert. Die Kinder verhielten sich alle äußerst diszipliniert an die vorgegebenen Regeln. Keiner tanzte aus der Reihe. Sowohl für die Kinder als auch die Trainer war dieses erste Training ein kleiner Schritt in die Normalität. Er zeigte, dass man gerade mit Kindern verantwortungsvoll in der Pandemiezeit arbeiten kann. 

https://photos.app.goo.gl/JqR71BTsKqkNDgHm9