F-Jgd TGV Beilstein was so geschah in Woche 5-7 2020

Die F2 war am 01.02. in Großbottwar am Start. Viel gibt es dazu nicht zu sagen, es war ein Turnier zum vergessen, alle Spiele verloren. Irgendwie haben wir es nicht hinbekommen ein eigenes Spiel aufzubauen. Die Kinder haben es ganz gut weggesteckt, beim darauffolgenden Training hat man nichts mehr von der Enttäuschung gemerkt.

Am 09.02. nahm die F1 in Ludwigsburg beim Soccer Cup Teil. Ein E-Jugend Vorbereitungsturnier welches wir als E3 Mannschaft auf dem vierten Platz beendeten. Fellbach ging als Turniersieger Heim, gefolgt von Stuttgart und Waiblingen. Gegen letztgenannte haben wir im Spiel um den dritten Platz leider verloren. Hinter uns sortierten sich Rudersberg, Ludwigsburg, Tamm und Benningen ein, nun der Reihe nach. Die Gruppenspiele waren wie schon oft. Unsere Spieler benötigen meistens zwei Spiele um in Form aufzulaufen. Mit Fellbach, Waiblingen und Rudersberg hatten wir Gegner die nicht umsonst sehr bekannt sind. Obwohl nicht besser, konnten die Fellbacher im ersten Spiel in Führung gehen. Das hat unsere Jungs dann aufgeweckt und mit etwas Glück Stand es kurz vor Spielende 2:2. Leider ist 16 Sekunden vor Schluß wieder eine kleine Unachtsamkeit der Grund für das 3:2 für die Fellbacher gewesen. Da war die Zeit rum und wir konnten nichts mehr am Resultat ändern. Das zweite Spiel gegen Waiblingen hat uns allen die Augen geöffnet wie gleichaltrige doch spielen können. Mit 0:6 wurden wir förmlich vom Platz gefegt was unseren Kindern gar nicht schmeckte. Tief betrübt machten Sie sich Gedanken warum das Spiel so ausgegangen ist. Wir haben es dann mit Süssigkeiten geschafft die Motivation wieder zu erlangen und im Spiel gegen Rudersberg lief es dann mal so wie es sollte. 3:0 war endlich mal etwas erfreuliches an diesem Tag und wichtig was die Platzierung in der Tabelle anbetrifft. Dementsprechend wurden dann die Spiele der Finalrunde eingeteilt und uns mit Benningen kein leichter Gegner zugeteilt. Das Viertelfinale begann auf beiden Seiten sehr Zaghaft, die Kinder wussten dass es nur mit einem Sieg weitergeht und somit wollte keiner einfach mal drauf los spielen. Trotzdem gelang es uns nach Hälfte der Spielzeit in Führung zu gehen. Wir haben weiter versucht noch Tore zu erzielen aber dabei versäumt unser Tor zu schützen. 1:1 war der Endstand nach der regulären Spielzeit, somit ging es für unsere Kinder zum ersten Mal in ein 9 Meter schießen. Mit 3:2 konnten wir dieses für uns entscheiden, sowohl unser Torwart mit einem abgewehrten Ball wie auch unsere Schützen ( alle drei verwandelt ) haben sich von Ihrer besten Seite gezeigt. Nach dem Einzug ins Halbfinale hatten wir die Gelegenheit eine Niederlage aus der Vorrunde zu revanchieren. Die Fellbacher waren wieder nicht unbedingt besser aber Sie haben Ihre Chancen besser verwertet und mit einem 3:1 Sieg gegen uns, sich den Weg ins Finale geebnet. Im Spiel um den dritten Platz haben die Waiblinger gezeigt welch einen großen Vorteil Sie uns gegenüber haben. Uns ist im Spiel in der Gruppenphase gar nicht aufgefallen das Sie nach Hälfte der Spielzeit die komplette Mannschaft auswechseln, dadurch haben Sie natürlich Kinder die erholter waren als unsere. Trotzdem müssen wir neidlos anerkennen das Sie insgesamt besser waren wie wir, sich auch den zweiten Sieg gegen uns verdient haben. Unsere Kinder waren trotzdem sehr glücklich beim ersten richtigen Turnier dabei gewesen zu sein. Den vierten Platz haben wir uns verdient, somit sind wir ganz zufrieden aus Ludwigsburg abgereist.     

Letzten Samstag waren wir in Hemmingen beim Leistungsvergleich. Kein richtiges Turnier sondern wie der Name schon sagt, es ging darum gegen gleichstarke Mannschaften anzutreten.

Von Kollegen aus Freiberg wurden wir eingeladen an diesem Vergleich teilzunehmen. Eine solche  Gelegenheit wollten wir nicht auslassen und haben eine Mannschaft zusammengestellt ohne lange zu überlegen. Gegen Markgröningen und Hemmingen 1 haben wir durch Unachtsamkeit  verloren, da war der Wurm bei uns drin und die Gegner sehr gut unterwegs. Ein Unentschieden gegen Sindelfingen und Siege unserer Mannschaft gegen Böblingen, Berkheim, Hemmingen 2 und Freiberg machten diesen Ausflug zu einem gelungenen Event. Eine ähnliche Veranstaltung ohne Verpflichtungem dem WFV  gegenüber könnten wir uns ebenfalls hier in Beilstein vorstellen.

Sonntag waren wir in Massenbachhausen zu Gast und hatten einen richtig tollen Lauf. Gegen den Gastgeber sowie Böckingen, Brackenheim, Löchgau, Eppingen und Babstadt/Untergimpern haben sich unsere beiden Mannschaften von Ihrer tollen kämpferischen Seite gezeigt. Ein Torfestival unserer Jungs hat die Zuschauer in der Halle mehr oder aus Gastgebersicht, weniger begeistert.

Wir haben alle Spiele gewonnen und zum Teil schöne Spielzüge präsentiert. Interessanterweise kommen wir im Bezirk Heilbronn/Unterland ganz gut durch, die Bezirke Rems-Murr, Ludwigsburg und Stuttgart fallen uns wesentlich schwerer was für uns jedoch der Ansporn ist noch mehr in diesen Regionen anzutreten. Der Wettbewerb ist das tolle am Sport, dazu gehören auch Niederlagen aber nur dadurch lernen die Kinder dazu und es macht auch viel mehr Spass 1:1 zu spielen wie 10:0.   

Am 01.03. steht das vorerst letzte Hallenturnier dieser Winterrunde in Hardthausen an.

Am Start waren Levi,Tom,Tim,Eren,Simon G.,Amin, Ben B., Tristan, Robert, Anton, Andrej, Jaden, Felix, Blenor und Noel.

Ein großes Dankeschön an alle die dazu beigetragen haben an den Veranstaltungen teilnehmen zu können.

 

Euer Trainerteam