I.Mannschaft: Blau-Weiß Heilbronn – TGV Beilstein 4:0 (2:0)

Blau-Weiß Heilbronn – TGV Beilstein 4:0 (2:0)

 

 

Einen herben Dämpfer musste die TGV-Elf im zweiten Auswärtsspiel dieser Saison bei Blau-Weiß Heilbronn hinnehmen. Dabei entwickelte sich zu Beginn ein munteres Hin und Her mit je einer Chance auf beiden Seiten. Der erste Schock kam dann bereits in der 13. Minute, als die Gastgeber nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr das 1:0 erzielten.Danach nahm Blau-Weiß das Heft immer mehr in die Hand, spielte konzentriert und sehr aggressiv nach vorne. Die logische Folge war das 2:0 in der 24. Minute, wiederum nach einer eklatanten Unordnung in der Abwehr. Diese Konfusion hielt während der ersten Halbzeit weiter an, so dass die Einheimischen zu weiteren Tormöglichkeiten eingeladen wurden. TW Keck verhinderte hier Schlimmeres. Beilstein hatte lediglich in der 41. Minute eine gute Chance durch einen Freistoß, der aber knapp das Tor verfehlte. So ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Kabinen.

 

Die Hoffnung, dass der TGV die Partie wie in den vorangegangenen Spielen in der zweiten Hälfte noch drehen kann, war schnell begraben. Nach einem Doppelschlag in der 51. und 53. Minute erhöhten die Heilbronner auf 4:0. Das Spiel war damit gelaufen. Die Gastgeber ließen es nun etwas ruhiger angehen und Beilstein konnte das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. Abgesehen von einem gut getretenen Freistoß durch M. Chihanoglu kam aber auch hier keine wirkliche Torgefahr zu Stande. Im Gegenteil, Blau-Weiß blieb auch in dieser Phase durch Konter hochgefährlich, die aber TW Keck durch gute Paraden zu Nichte machte.

 

Am Ende musste man anerkennen, dass die Punkte an diesem Tag zu Recht beim anerkanntermaßen starken Gegner blieben. Außer TW Keck konnte kein Spieler Normalform entwickeln. Will man am nächsten Sonntag beim ersten Heimspiel gegen den Bezirksligaabsteiger SGM Erlenbach/Binswangen bestehen, muss jedenfalls eine deutliche Leistungssteigerung her. Hoffentlich ein Dämpfer zur rechten Zeit!

 

Aufstellung: Keck-Plath (84. Serdar)-Jach-Osmanaj-Schmidt (46. Abdel)-Özdemir (24. Gülüs)-Chihanoglu (70. Hussam)-Muth-J. Lebherz-Tayhan- Böttcher

 

Vorschau: So.10.9. Heimspiel gegen SGM Erlenbach/Binswangen (15 Uhr)

So. 17.9. Spiel bei SC Abstatt (15 Uhr)

G. Kister