I.Mannschaft : TGV Beilstein – SSV Auenstein 3:1 ( 2:0)

TGV-Elf fährt mit einer makellosen Bilanz zum Auswärtsspiel nach Löwenstein , macht es sich im Derby durch eine schwache Chancenverwertung aber unnötig schwer . So. 25.9. Spiel in Löwenstein -15 Uhr)

 

Im Derby wollte unsere Elf den “Traumstart ” endgültig perfekt machen und ging gleich sehr selbstbewußt und zielstrebig ans Werk. Daß diese Partie vor allem im Kopf entschieden werden würde war einem vorher schon klar. Der SSV hielt wie es sich für ein Derby gehört von Beginn an im Rahmen seiner Möglichkeiten kämpferisch gleich dagegen . Erst nach einer vorwiegend von Zweikämpfen geprägten Anfangsphase brachte unsere Elf langsam ihre spielerische Linie ein und dominierte fortan auch die Partie . Nachdem Felix in der 11.Minute noch vom Abseitspfiff des Schiris gebremst wurde nutzte er seine Chance beim zweiten Versuch in der 15.Minute auf Zuspiel von Robin eiskalt und versenkte das Leder zur 1:0 Führung.

 

Während die TGV-ler auch im weiteren Verlauf bis zur Pause eine Vielzahl an Torchancen herausspielten kam der SSV nur einmal gefährlich zum Abschluß ( Lattentreffer in der 22.Min.). In der 25. , 27. (M.Krauß) , 35. u. 39.Minute( Masho ) ließ unsere Elf dann einige teils hochkarätige Einschußmöglichkeiten sehr zum Leidwesen unserer Coaches Björn u. Manu liegen. Erst in der 41.Minute gelang nach einem Standard (Ecke von Robin Weller ) per Kopfstoß durch Marcel Krauß das wichtige 2:0 mit dem auch die Seiten gewechselt wurden. Mit Zug zum Gästetor kam unsere Elf auch sofort aus der Kabine zurück und Robin Weller (der auch gleich mehrere gute Torchancen an diesem Nachmittag hatte ) besaß in der 46.Min. die Riesenchance um vorzeitig mit dem dritten Treffer alles klarzumachen .

 

Der SSV trat weiterhin sehr passiv auf aber es gelang den Auensteinern im weiteren Verlauf unsere Elf regelrecht einzulullen . Der Spielfluß und die Paßgenauigkeit gingen mangels letzter Konzentration nun teils verloren und die Partie verlor immer mehr an Attraktivität . So gelang den Gästen in der 74.Minute durch einen Strafstoß von Akdemir auch der 2.1 Anschlußtreffer zu einem Zeitpunkt wo unsere Elf längst hätte für klare Verhältnisse sorgen müssen . So war die Partie noch nicht entschieden aber unsere Elf wurde nochmals etwas wachgerüttelt und legte wieder eine Schippe drauf .

 

Der SSV hoffte zwar noch auf das Remis ,konnte sich jedoch offensiv in keinster Weise durchsetzen . Nachdem zuvor noch zweimal der SSV Keeper bei weiteren TGV Chancen gut parierte endlich in der 89.Minute das 3:1 als Felix Böttcher mit seinem zweiten Treffer abschloß . Der erhoffte Derbysieg war unter Dach und Fach jedoch mit mehr Mühe als notwendig . Die Partie zeigte jedoch auch auf ,daß es keinen Grund gibt nun die Bodenhaftung zu verlieren und es gilt weiter von Aufgabe zu Aufgabe mit einem klaren Ziel hart zu arbeiten.

 

Am Sonntag wartet für unsere Elf nun die knifflige Aufgabe in Löwenstein und es gilt mit einer mannschaftlich geschlossenen Teamleistung und der notwendigen “Gier” wie bei den letzten Auswärtserfolgen aufzutreten .Nur wenn wir von der ersten Minute an alles in die Waagschale werfen können wir unsere Serie bei den kampfstarken Löwensteinern fortsetzen . In der Trainingswoche gilt es das Derby nochmals kurz aufzuarbeiten und dann motiviert am Sonntag ab 15 Uhr frisch ans Werk zu gehen .

 

Aufstellung : Sahin- Cutura-Lebherz K.- Tayhan Turgay (91.Plath)- Müller- Böttcher-Cihanoglu(76. Weller P.) – Lebherz J.- Weller R.(84. Hussam)- Krauß- Arnold (89.Schaubach) – Ers .Föll – Krieger-Serdar- Pittner- Keck

 

Vorschau : So. 25.9. Spiel in Löwenstein (15 Uhr)
So. 2.10. Heimspiel gegen Willsbach ( 15 Uhr)
So. 9.10. Spiel bei Botan HN (15 Uhr)

 

Presse Olaf Fries