I.Mannschaft : TSV Löwenstein -TGV Beilstein 1:5 (0:0)

Die TGV-Elf entzaubert im Spitzenspiel in der 2.Halbzeit den TSV Löwenstein durch 5 Treffer von Felix Böttcher und teilt sich nun punktgleich die Tabellenführung mit Obereisesheim. So. Heimspiel gegen TSV Willsbach (15 Uhr)

 

Ein echtes Spitzenspiel sahen die zahlreichen Zuschauer auf dem Löwensteiner Sportgelände mit einer Galavorstellung unserer Elf die sich nun an die Tabellenspitze herangearbeitet hat und auch im 5.Saisonspiel siegreich blieb. Gewohnt rustikal und kampfbetont verlief die Partie auf dem engen Löwensteiner Sportplatz wobei sich sehr schnell die spielerischen Vorteile unserer Elf andeuteten . Mit frühem Pressing und sofort im Vorwärtsgang agierend wollte man die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen lassen . Bereits in der Anfangsphase sah man unserer Elf den Willen und auch ihr Selbstvertrauen an . So wurden auch gute Chancen herausgespielt .

 

10.Min Masho auf Felix Böttcher der im weiteren Verlauf der Partie noch Geschichte schreiben sollte . Löwenstein versuchte es mit schnellem Umschaltspiel u. Kontern was aber unsere Elf meistens sehr gut unterbinden konnte . Weiter der TGV und auch in der 18.Min. über die Stationen Masho-Tugy u. Felix lag die Führung in der Luft. Erst in der 29.Min. besaß der TSV seine erste und eigentlich einzige Torchance vor der Pause welche jedoch Sahin Özel im TGV-Kasten klasse vereitelte .Nachdem Masho in der 31. aus 25 Metern nur die Latte traf und Felix in der 35.Min. per Kopf “noch nicht ” erfolgreich war konnte man bereits zur Pause von einem schmeichelhaften 0:0 aus Löwensteiner Sicht sprechen.

 

Dann sofort nach Wiederbeginn nahm der TGV-Express richtig Fahrt auf und in der 47.Min fiel nach toller Vorarbeit von Masho die 0:1 Führung für die TGv-ler als sich Felix elegant seines Gegenspielers per Drehung entledigte und freie Bahn zu seinem ersten Streich hatte. Bereits eine Minute später hatte der TSV Dusel ,daß Felix nicht erneut traf. Dieses Glück hatten die Gastgeber in der 59.Minute jedoch nicht mehr als die Beilsteiner im stile einer Spitzenmannschaft mit einem wunderschönen Spielzug das 0:2 nachlegten . Mario Cutura bediente zunächst Masho der per “Fallrückzieher ” weiter auf Felix und dieser vollendete mit einem Flugkopfballtorpedo . Löwenstein war geschockt ,durfte aber im Gegenzug dann noch ein letztes Mal hoffen als der Schiri einen Strafstoß pfiff u. dieser zunächst von Sahin glänzend pariert im Nachschuß verwandelt wurde . Doch nun schlug unsere Elf gnadenlos zurück . Der TGV-Express beschleunigte und gegen die sich nun in Bewegung setzende TGV-Dampfwalze hatte der TSV keinerlei Mittel mehr und erhielt eine gehörige Ohrfeige .
Nach schöner Vorarbeit von Marcel Krauß nagelte Felix fast postwendend das Leder in der 68.Min. zum 1:3 in die Maschen. Auch die oftmals von außen hereingetragene Unruhe und viele Nickeligkeiten von TSV Seite brachten unsere Elf an diesem Nachmittag nicht aus dem Konzept . Mit der bisher besten Saisonleistung schraubte man das Ergebnis nun weiter in die Höhe . In der 77.Minute nach einem weiten Abschlag von TW Sahin nahm Felix diese Vorlage direkt auf und marschierte zum 1:4 davon . Hierbei zeigte er seine ganze Klasse im Stile es Toptorjägers (bereits 10 Saisontreffer). Auf der Gegenseite durfte sich nochmals TW Sahin auszeichnen ,mehr hatte Löwenstein nicht mehr zu bieten .

 

Den Schlußpunkt bei einem denkwürdigen Auftritt setzte natürlich unsere Elf in der 85.Minute und wer sonst als Felix Böttcher der zum gefeierten Helden wurde markierte in der 85 Minute mit dem 1:5 den Endstand. Eindrucksvoll bewies unsere Elf ihre Klasse und schwimmt nach dem 5.Saisonsieg momentan auf einer so sicherlich nicht ganz erwarteten Erfolgswelle . Diesen Schwung gilt es nun weiterzutragen und selbstbewußt die nächsten Aufgaben von Spiel zu Spiel anzugehen ohne die Bodenhaftung zu verlieren . Nach einer ausgiebigen kleinen Feier im TSV Sportheim sind die Augen nun bereits auf das Heimspiel gegen den TSV Willsbach gerichtet (die zähe Partie gegen Auenstein sollte uns hier Warnung genug sein ) ,ein Gegner der sicher tief stehend uns das Leben nicht einfach machen wird . Auch gilt es die Favoritenrolle in Duellen mit Tabellenkellerkindern richtig einzuordnen denn jeder möchte uns natürlich ein Bein stellen . Unsere Elf wirkt jedoch gereift und stabil und so kann man sehr optimistisch nach vorne schauen .

 

Aufstellung : Sahin (gelb)- Cutura-Lebherz K.(gelb-rot 86.)- Tayhan(82. Müller)- Böttcher !! – Cihanoglu(75. Weller P.)- Lebherz J(gelb-40. Schaubach)- Weller R. (60. Krieger) -Vogt – Krauß – Arnold / Ers. Keck- Serdar – Pittner

 

Z. 60
Vorschau : So. 2.10. Heimspiel gegen TSV Willsbach (15 Uhr)
So.9.10. bei Botan Heilbronn (15 Uhr)

 

Presse Olaf Fries