SGM-ABI A-Jgd – SGM TSV Ellhofen Sulmtal 26.09.2020

Am Samstag den 26.09.2020 hatten wir unser zweites Spiel der Runde, wir durften am Sportplatz in Beilstein die SGM TSV Ellhofen Sulmtal begrüßen. Nach der Niederlage im ersten Saisonspiel und vielen Rückkehrern aus deren Verletzungspausen konnten wir heute wieder fast aus dem Vollen schöpfen, die Weichen für das Spiel waren optimal gestellt, vor allem auch weil wir eine intensive Trainingswoche im Schlepptau hatten. Die erste Halbzeit ist schnell zusammengefasst, unsere A-Junioren bestimmten das Spiel, kamen zu mehreren Chancen durch unsere Offensivreihe, welche wir durch fehlende Entschlossenheit nicht nutzten.

Großzügige Gastgeber

waren wir in dieser ersten Hälfte auch, wir luden unseren Gegner durch zwei Fehler ein und dieser nutzte dies Eiskalt in der 10. Minute und 42. Minute aus. Eine Bogenlampe die durch ein falsches Stellungsspiel zum Tor führt und ein Fehler im Aufbauspiel. Trotz dem Rückstand war sich die Mannschaft in der Halbzeitpause bewusst, das bestimmendere Team zu sein, es fehlte lediglich die nötige Gier auf die 3 Punkte und der unbedingte Wille ein Tor zu erzielen. Zum Anfang der zweiten Halbzeit dann aber ein bissigeres Gesicht der Mannen unserer SGM ABI, der ruhige Sonntagskick am Samstag Nachmittag entwickelte sich zu einem emotionalen A-Jugendspiel und wir wurden durch unsere Aggressivität in den Zweikämpfen immer gefährlicher und plötzlich wurden die Chancen immer häufiger und die Abschlüsse immer entschlossener, lediglich das Tor fehlte, die größte Chance verpassten wir mit Melvin nachdem sich Enis über Rechts durchtanzte und den Ball in den Rückraum spielte. Eine Minute später kamen wir durch Felix in der 51. Minute zu unserem mehr als verdienten Anschlusstreffer, der nach einer Ecke von Berkan richtig stand und einnickte. Nun war es wichtig bei all dem Chancenplus und all der Aggressivität nicht die Ordnung zu verlieren, was unseren Männern gelang. Wir verpassten bis zu unserem Ausgleichstreffer eine Großchance mit Leon und bei einem Abschluss von Jan an den Innenpfosten, drehte sich der Ball, welcher auf der Torlinie tanzte, aus dem Tor. In der 71 Minute nach einer Balleroberung und einem schnellen, flachen Zuspiel in die Tiefe durch Enrico auf Melvin legt dieser den Ball ins Zentrum ab, wo sich Berkan ein Herz fasste und den Ball aus 25 Metern in den Winkel einschweißte. Nun war klar, wir wollten das Spiel drehen, aber auch in dieser Phase mussten wir weiterhin unsere Ordnung beibehalten, da auch unser Gegner in der Offensive über gute Einzelspieler verfügte und immer mal wieder durch Nadelstiche gefährlich wurde. Nach einem wunderschön herausgespielten Konter über Berkan und Jan, verpassten wir wiedermal die Möglichkeit in Führung zu gehen. In der Nachspielzeit eine Flanke von Ehil ins Zentrum, welche die Gegnerische Abwehr klärt und wie eigentlich jeder zweite Ball landete auch dieser wieder bei uns am heutigen Tag, diesmal auf den in der zweiten Hälfte gut spielenden Berkan, der sich wieder aus ähnlicher Position ein Herz fasste und nochmals fast identisch traf.

Mit dem Treffer und noch 3 Minuten zu spielen versuchte unser Gegner nochmals zu einer Torchance zu kommen, das allerdings kompakte und geordnete Defensivverhalten unserer Mannschaft ließ hier nichts mehr zu. Beim Versuch die für uns laufende Zeit runterzuspielen wurden wir auf Höhe der Mittellinie gefoult, hier war es Enrico der schnell schaltete und einen weiten Ball auf den in den 16er startenden Leon schlug, welcher diesen Ball direkt per Volley in das lange Eck schob. Mit diesem Treffer pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Eine klasse Mannschaftsleistung mit teilweise überragenden Einzelleistungen, wie beispielsweise von Berkan mit seinen zwei Toren und den vielen gewonnen Zweikämpfen sowohl defensiv als auch offensiv und Jannis, welcher in den Phasen, als wir die Ordnung verloren durch seine zweikampfstärke und Laufbereitschaft viele Löcher stopfte, und die Bereitschaft zu kämpfen brachte uns heute den Sieg, darauf gilt es dran aufzubauen.

Es spielten: Luca, Enis, Lars, Enrico, Ehil, Jannis, Felix, Leon, Melvin, Berkan, Jan, Semih und Lukas. Auch die verletzten Spieler wie David trugen heute ihren Beitrag zum Sieg, der sich trotz Verletzung bereit erklärte auf die Bank zu setzen für einen Notfall und Ben der Teile vom Spiel mit seiner Drone aufnahm zeigt die Entwicklung vom Zusammengewürfelten Haufen zu einer Mannschaft.

In der kommenden Woche haben wir aufgrund vom Tag der Deutschen Einheit frei und in der Folgewoche am 10.10.2020 dürften wir die SGM Botenheim Cleebronn bei uns begrüßen, Anpfiff hier ist um 16:15 Uhr.

 

Orcun Poslu