SGM- ABI – ein kurzer Rück- und Ausblick auf die Saison 2022-2023

Zufrieden kann ABI auf die Saison 2021-22 zurückblicken. Wie schon in den Jahren zuvor, konnten wir in allen Altersklassen bis auf die A-Junioren mehrere Mannschaften stellen. Durch den unermüdlichen Einsatz unserer Trainerteams schafften wir es, dass die Kinder und Jugendlichen trotz Corona die Lust am Fußball nicht verloren. Hervorzuheben ist die sehr erfreuliche Entwicklung bei den Mädchenmannschaften. Nicht nur dass sich immer mehr Mädchen für den Fußball bei ABI begeistern lassen, wurden unsere B-Juniorinnen zudem Meisterinnen in ihrer Staffel. Auch die anderen Mädchenmannschaften schlugen sich hervorragend. Ein Handicap sind die großen Entfernungen, die sie mittlerweile zurücklegen müssen, da die Mädchenteams fast ausnahmslos in Staffeln mit Teams aus dem Bezirk Hohenlohe eingeteilt sind.

Eine Erfahrung, die die Jungs im nächsten Jahr ebenfalls machen werden. Durch den herausragenden dritten Platz in der der Bezirksstaffel haben die C-Junioren sich für die sogenannte Regionenstaffel qualifiziert. Aber auch die anderen Teams haben eine sehr gute Runde gespielt. So wurden die D1-Junioren Vizemeister in der Bezirksstaffel. Die D2- und D3-Junioren konnten in ihren Staffeln ebenfalls überzeugen. Bei der in der Rückrunde gemeldete D4 konnten zahlreiche E-Junioren sich an das Spiel bei den D-Junioren gewöhnen. Sie bildeten das Rückgrat dieser Mannschaft. Leider nahmen diejenigen, für die diese Mannschaft gedacht war, das Angebot nicht so an, wie wir es uns vorgestellt hatten. Die B1- und B2-Junioren hatten mit einem kleinen Kader zu kämpfen, bei dem es immer auch dank Corona wieder zu Ausfällen kam. Dennoch hielten beide Mannschaften durch und erreichten gute Ergebnisse. In bester Erinnerung bleiben die letzten beiden Begegnungen bei der B1, als das Team zunächst den späteren Bezirksmeister SV Schluchtern 3:0 besiegten und vier Tage später dem VFR Heilbronn ein Unentschieden abtrotzten, das dem VFR die Bezirksmeisterschaft kostete. Mit großen Personalschwierigkeiten hatten auch die A-Junioren zu kämpfen, die sich in der Leistungsstaffel Platz 5 sicherten. Mit etwas mehr Einsatz wäre mehr drin gewesen. Aber die A-Junioren sind eine „schwierige“ Altersklasse. Um so höher ist der Einsatz von Aki Müller und Orcun Poslu zu schätzen, die es wieder geschafft haben, eine wettkampffähige Mannschaft zu stellen. Davon profitieren die Aktivenmannschaften der ABI – Partnervereine.

Natürlich kann der eine oder andere einwenden, warum wir es wieder nicht bis nach „ganz“ oben (außer bei den B-Juniorinnen) sprich zu einer Staffel- oder Bezirksmeisterschaft geschafft haben. Man muss jedoch bedenken, dass es im Unterland bei den Jungs schon lange keinen Wettbewerb mehr gibt. Die beiden Heilbronner Großvereine ziehen viele Spieler von den anderen Mannschaften ab. Besonders hervorgetan hat sich dabei der erst vor 4 Jahren neugegründete Verein, der mit Kadergrößen von 20 Spielern und mehr aufwartet und dennoch weiter auf gnadenlos bei allen Vereinen im Bezirk versucht, Spieler abzuwerben. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Jungs Einsätze bekommen oder nicht. Auf der Suche nach dem möglichst großen sportlichen Erfolg werden die Belange der Kinder außer Acht gelassen. Aber dadurch werden alle anderen Vereine geschwächt. Wir bei ABI versuchen einen anderen Weg zu gehen. Die Spieler unserer Mannschaften kommen aus unseren Gemeinden. Wir möchten ihnen eine sportliche Heimat bieten. So kann es sein, dass es bei uns Jahrgänge gibt, die etwas leistungsstärker sind oder etwas leistungsschwächer. Zudem haben wir Abgänge, die uns z.T. auch sehr stolz machen. So spielen zurzeit zwei Spieler von ABI bei den B-Junioren in der Verbandsstaffel. Diese Abgänge schmerzen uns auch, da sie einen Qualitätsverlust bedeuten, der nicht leicht aufgefangen werden kann. Wir sind jedoch sehr stolz auf unsere Spielerinnen und Spieler und auf unsere Trainerteams, die sich Woche für Woche für ihre Mannschaften einsetzen. Das ist gelebtes Ehrenamt!

Martin Kimmig

Jugendkoordinator ABI – Kinder- und Jugendfußball

 

ABI: Saisons 2022/23 startet nach den Pfingstferien

Bei ABI beginnt die neue Saison bereits nach den Pfingstferien. Das bedeutet, dass die Jungs dann mit ihren neuen Mannschaften trainieren.

Trainingszeiten:

D-Junioren       Montags (Abstatt) – 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr

                        Donnerstags (Beilstein) – 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr

                        Sondertraining:

                        Mittwochs (Ilsfeld) – 17.00 Uhr bis 18.15 Uhr

 

C-Junioren       Dienstags (Beilstein) – 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr

                        Freitags (Unterheinriet) – 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr

                        Sondertraining:

                        Mittwochs (Ilsfeld) – 17.00 Uhr bis 18.15 Uhr

 

B-Junioren       Mittwochs (Beilstein) – 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

                        Freitags (Abstatt) – 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

 

A-Junioren       Montags (Beilstein) – 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

                        Donnerstags (Beilstein) – 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

ABI – Kinder- und Jugendfussball e.V.

  1. Vorsitzender: Dr. Martin Kimmig

Auensteiner Str. 15

71720 Oberstenfeld