SGM-ABI Teams Spiele vom Wochenende 01_02.12.2018

A-Junioren: Ordentlicher Abschluss der Hinrunde

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zum letzten Spiel der Hinrunde trafen die ABI-A-Junioren in Abstatt auf die SGM Obergriesheim. In der ersten Halbzeit spielte die ABI – Mannschaft sehr defensiv und kam selbst kaum zu Chancen. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit geriet die Mannschaft in Rückstand und musste nun selbst die Initiative ergreifen. Dies gelang im Spielverlauf immer besser, so dass der Ausgleich durch Max nicht unverdient war. Nach erneutem Rückstand sah es lange Zeit nach einer Heimniederlage aus, da die Stürmer von ABI kaum gefährlich in die Nähe des Obergriesheimer Strafraums gelangten. Zwei Minuten vor Schluss gelang Navid mit einem wunderbaren Distanzschuss noch der Ausgleich. Damit beendeten die A-Junioren von ABI die Runde auf dem neunten Platz.

 

D5 – 5. Platz bei der Hallenbezirksmeisterschaft in einer engen Gruppe

In der Zwischenrunde spielte die D5-Hallenmannschaft in Obereisesheim. Gleich im ersten Spiel bekamen es die Jungs mit dem späteren Turniersieger vom SSV Friedrichshall zu tun. Trotz hohem kämpferischen Einsatz verlor das Team deutlich. Die Spiele danach verliefen deutlich knapper. Einer unglücklichen 0:1 Niederlage im zweiten Spiel folgte ein ebenfalls etwas unglückliches 1:1 gegen die SGM Brettach Kobra 1. Efkan konnte die schmeichelhafte Führung des Gegners noch ausgleichen. Im nächsten Spiel musste ein Sieg her, um sich die Chance auf die Zwischenrunde zu bewahren. Noah erzielte das goldene Tor in einer von der D5 hochkonzentriert geführten Partie. Leider spielten im Anschluss die Friedrichshaller Jungs nicht mehr so gut wie in den Partien zuvor und verloren völlig überraschend. Im letzten Spiel gegen Union Heilbronn IV war die Luft dann raus. 0:1 ging diese Begegnung verloren. Dennoch: Das Trainerteam war mit dem Einsatz und dem Zusammenspiel der Jungs hochzufrieden, Mehmet und Simon waren erneut die Stabilisatoren des Teams, Efkan von den Ilsfelder E-Junioren überzeugte gleich in seinem ersten Turniereinsatz gegen deutliche ältere Gegenspieler. Paul war erneut im Tor der ruhende Pol der Mannschaft mit guten Reflexen und gutem Stellungsspiel. Mit etwas Glück und einem gesunden Enis wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für die D5 spielten und kämpften: Paul G – Enis – Simon – Mehmet – Efkan – Noah – Jannes