I.Mannschaft : SSV Auenstein – TGV Beilstein 1:0 (0:0)

SSV Auenstein – TGV Beilstein  1:0 (0:0)

 

Für die TGV-Elf heißt es nach dem Derby vor allem Geschlossenheit zu zeigen und gemeinsam die kleine Talsohle bereits im Heimspiel gegen den TSV Löwenstein wieder zu überwinden (So.15 Uhr)

 

 

Für unsere Elf galt es im Derby wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und entsprechend motiviert ging es auch gleich zu Beginn zur Sache . Man war aber auch gewarnt und wußte um die schwere der Aufgabe sowie die guten Kritiken die der SSV zuletzt erntete . In den ersten 45 Minuten dominierte unsere Elf das Geschehen und konnte sich auf dem für unser technisch angelegtes Spiel sehr schwierigen Platz auch gute Torchancen herausarbeiten. 3 Min. Arber schickt Tugy mit einem öffnenden Paß auf die Reise . 7 Min. guter Freistoß von Robin Weller . Der SSV kämpfte wie die gesamten 90 Minuten aufopferungsvoll und machte unserer Elf das Leben sehr schwer. Es war von Beginn an ein Geduldspiel und diese Prüfung galt es fortzuführen . In der 16.Min. die bis dato beste Szene ,Felix im Zusammenspiel mit Tugy am langen Eck vorbei. Auch in der 26.Min. Glück für den SSV Marcel Krauß bediente Felix der die Kugel jedoch nicht richtig kontrollieren kann . In der 33. Minute lag der Ball dann zum ersten Mal im Auensteiner Tor ,doch oh Wunder der Treffer von Robin wurde wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt . Unsere Elf drückte weiter auf die Führung und wollte den Treffer unbedingt noch vor der Pause erzielen . In der 41. Minute hatte wieder Tugy Pech und in der 43. Minute fiel dann ein weiterer TGV–Treffer nach einer schönen Ballstafette ( Arber-Felix-Marcel Krauß) wurde jedoch sehr zur Verwunderung  der Zuschauer auch dieser Treffer nicht anerkannt .

 

Hier lag vermutlich ein Schlüssel für den späteren Spielverlauf sehr zu unserem Leidwesen . So ging man mit einem Chancenverhältnis von 6:0 und zwei aberkannten Treffern in die Kabinen . Der SSV witterte mit dem nötigen Glück auf seiner Seite an diesem Nachmittag seine Chance . Mit einem schönen Fallrückzieher in der 56.Min. durch M.Krauß ging es weiter ,leider blieb der Ertrag für die Überlegenheit unserer Elf weiter gänzlich aus . Tugy per Kopf (58.) , Marc Schaubach mit entschlossenem Antritt (60. ) und dann die beste Szene zur Führung in der 66. Min. als Tugy flankte und der folgende Kopfball von Felix nur Zentimer am Kasten von TW Schnurbusch vorbeistrich . Das Tor blieb wie vernagelt und es kam wie so oft in solchen Spielen . Der SSV der sich keine Torchance in den 90 Minuten aus dem Spiel heraus erarbeiten konnte traf in der 78.Min. nach einem Standard. Damian Fuchs jagte die Kugel per Freistoß unhaltbar in den Winkel zum 1:0 . Der Frust bei den TGV-lern war entsprechend ,die Partie auf den Kopf gestellt .

 

In der Schlußphase versuchte es unsere Elf dann mit der Brechstange was aber auch nicht mehr zum Erfolg führen sollte . Der Schiri übte sich in einer Flut von gelben Karten und stellte auch noch Arber (87.) nach grobem Foulspiel gelb-rot vom Feld. Er wird uns nun auch noch schmerzlich fehlen . Nach 96.Minuten war dann Schluß an einem Nachmittag der  aus TGV-Sicht zum vergessen war . Nun gilt es die Wunden bis zum nächsten Training zu lecken aber dann vor allem entschlossen ,in Ruhe und gemeinsam nach vorne zu schauen und sich am Sonntag wieder aus dem Sumpf zu ziehen. “Verlieren verboten” heißt es auf jeden Fall nun im Verfolgerduell gegen den ebenfalls mit zuletzt zwei Niederlagen anreisenden TSV Löwenstein .
Nur wer hier die Zähler für sich verbuchen kann wird den Kontakt nach oben wahren und auf Ausrutscher der Konkurrenz weiter hoffen können . Die Antwort kann nur unsere Elf selbst liefern ,es gilt optimitisch und  auch mit einer Art Trotzreaktion die Aufgabe anzugehen . Nun ist echter Teamgeist gefragt !!

Aufstellung  : Özel- Cutura(gelb)- Lebherz K.(62.Krieger)-Tayhan-Böttcher (gelb)- Osmanaj(gelb-rot 87.)- Lebherz J.-Weller (86.Abdel)- Schlitter(76.Vogt)- Schaubach(gelb) -Krauß(gelb) -Ers. Keck-Müller-Serdar-Schmidt -Plath-Pittner Spiel

 

Vorschau : So. Heimspiel gegen TSV Löwenstein (15 Uhr)
                  So. 9.4. Spiel in Willsbach (15 Uhr)

Presse Olaf Fries