I.Mannschaft : TGV Beilstein-FC Botan Heilbronn  3:1 (1:1)

TGV Beilstein-FC Botan Heilbronn  3:1 (1:1)
 
TGV -Elf ringt in einem über 90 Minuten gutklassigen und umkämpften Spiel den FC Botan nieder . So. 23.4.Auswärtsspiel in Weinsberg (15 Uhr)
 
Trotz einiger Ausfälle und dadurch bedingt neuer Fromation ging unsere Elf optimistisch und voller Tatendrang in die Partie gegen die spielstarke bontan -elf u.wollte sich natrülich auich für die sehr ärgerliche Hinspielniederlage schadlos halten. Die Anfangsphase und auch die ersten 30 Minuten gehörten eindeutig den Langhansstädtern und man beherrschte den Gegner von dem man nicht wußte wie er nach dem Sportgerichtsurteil und Punktabzug auftreten würde. Zu Spüielbeginn  wurde noch eine Gedenkminute für unseren verstorbenen Sportkameraden Alois Dürlich eingelegt ,dann legte die Elf gewohnt heimstark richtig los und es kam richtig viel Arbeit auf den Gästekeeper M.Aksoy zu. In der 6.Min.wurde er durch einen Masho Freistoß geprüft. In der 8.Minute folgte eine schöne Kombination von Flo von der Grundlinie zurückgelegt und von Felix leider knapp über das Tor gezirkelt .Die TGV Führung lag zu diesem frühen Zeitpunkt bereits in der Luft und folgte dann auch in der 13 .Minute als Manu Vogt mit einem herrlichen Paß in die Schnittstelle Felix bediente dieser dann gekonnt TW Aksoy umkurvte und zum 1:0 vollstreckte . Von den Gästen war zu diesem Zeitpunkt kaum etwas zu sehen.
Die TGV-ler hatten stattdessen weitere Möglichkeiten um die Führung auszubauen. 15.Min.Kopfballchance durch Felix .22.min. wieder der agile Masho ,25.Min. ein weiteres Mal Felix in aussichtsreicher Position . Das 2.0 hätte für Ruhe sorgen können fiel aber leider nicht . Ein riskantes zuspiel auf TW Sahin der diesen Ball nicht mehr sauber klären konnte führte dann zu einem komplett anderen Spielverlauf .Ramazan Yilamz verwandelte zunächst den Strafstoß sicher zum 1:1 (28.Min.) .Nun war die Botan Elf plötzlich präsent und verlangte unserer Elf bis zum Spielende einen offenen und über weite Strecken ausgeglichenen Schlagabtausch ab.
Vorbei war die TGV Dominanz u.man hatte bei einer weiteren elfmeterstrittigen Szene auch Glück das der gut leitende Referee Großpietsch nicht erneut auf den Punkt zeigte .Erst nach Wiederanpfiff fand unsere Elf wieder Zugriff auf das Spiel und konnte sich Torchancen erspielen .50.Manu vogt per kopfstoß, 57.min.felix bediente Manu vogt jetzt fehlte auch eine bisschen Fortune . 68.Min. Masho ,70.Min. Flo Krieger wo blieb das 2:1 ? Botan hatte auf der anderen Seite Pech mit einem Freistoßball ans Aluminium. In der 74.Minute durfte dann aber endlich auf TGV Seite gejubelt werden und dieser Treffer durch Felix ebnete schliesslich auch den Weg zum Sieg. Einen prächtig getretenen Masho Freistoß konnte Botan TW Aksoy nur noch an die Latte lenken den Abpraller verwertete Felix Böttcher eiskalt zum zweiten TGV Treffer.
In der 76.Minute hatte Botan seine beste Chance um nochmals auszugleichen dies verhinderte jedoch TW Sahin mit tollem Reflex. Kai Lebherz hätte nach einem entschlossenen Antritt in der 84.min schon alles endgültig klar machen können . Aber auch so standen die Zeichen nun klar auf Sieg und in der 89.Minute nach einem abgefläschten Masho Ball war per Eigentor der Deckel drauf. Die TGV Elf löste die schwierige Aufgabe gegen einen starken Gegner und machte sich so eine österliche Freude . Mit den drei Zählern bleibt unsere Elf im Aufstiegsrennen weiter gut im Rennen und diese gute Ausgangsposition gilt es gleich am Sonntag in Weinsberg weiter zu untermauern .
 
Aufstellung :Sahin-Bretz-Cutura-Lebherz K.-Böttcher-Cihanoglu-Lebherz J.-Krieger(85.Schmidt)-Vogt-Zürn-Abo Nabout-(67.Plath) Ers.Müller-Dietz-Pittner
Z.30
S.Herr Großpitsch,Lbg.
 
Vorschau: So. 23.4. Spiel in Weinsberg (15 Uhr)
                 So.30.4.Heimspiel gegen BW Heilbronn (15 Uhr)
 
Presse Olaf Fries