TGV E-Jugend: Jahrgang 2009 Turniersieger in Flein

Am vergangenen Sonntag war unser Jahrgang 2009 zu Gast beim Fleiner Sommerturnier. In einem gut besetzten Teilnehmerfeld spielten zehn Mannschaften in zwei Vorrundengruppen und anschließender Finalrunde um den Turniersieg.

Nachdem wir im ersten Spiel gegen den starken Gastgeber TV Flein einen 1:0-Sieg feiern konnten, mussten wir im zweiten Vorrundenspiel gegen die SGM Untergruppenbach/Heinriet eine bittere 1:0-Niederlage hinnehmen. So kamen wir bereits unter Zugzwang und mussten in den beiden noch ausstehenden Gruppenspielen unbedingt die nötigen Punkte für ein Weiterkommen einsammeln. Mit einem 1:0 über den FSV Waiblingen und einem 2:2 gegen die SGM Brettachtal gelang dies schließlich auch und mit letztendlich sieben Punkten auf der Habenseite erreichten wir als Zweiter unserer Gruppe das Halbfinale. Hier wartete die TG Böckingen auf uns, die als Erster ihrer Vorrundengruppe auf sich aufmerksam machen konnte. Unsere Mannschaft ließ der TG aber keine Chance und konnte mit einer engagierten und überzeugenden Leistung das Spiel mit 4:1 für sich entscheiden und zog damit verdient in das Endspiel ein.

Im Finale kam es zu einem Wiedersehen mit der SGM Untergruppenbach. Hier war Wiedergutmachung für die Vorrundenniederlage angesagt. Es entwickelte sich ein hochspannendes Spiel, in dem unserer Mannschaft die Nervosität anzumerken war. Nachdem wir durch ein unglückliches Gegentor ins Hintertreffen gerieten, legten unsere Jungs nochmals alles in die Waagschale und konnten kurz vor Schluss den vielumjubelten Ausgleich erzielen. Nun musste ein Neun-Meter-Schießen für die Entscheidung sorgen. Die Schützen auf Beilsteiner Seite zeigten dabei Nervenstärke und konnten ihre Schüsse sicher verwandeln, während die SGM ihre Chancen vergab.

Das war an diesem Tag eine beindruckende Leistung unserer Mannschaft insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass uns während des gesamten Turniers lediglich ein Auswechselspieler zur Verfügung stand und sich die Mannschaft in jedem Spiel aufgrund der vielen Positionswechsel, u.a. kamen vier Jungs auch als Torspieler zum Einsatz, neu finden musste. Das war alles in allem kein unverdienter Turniersieg. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass mit einem großen Teamgeist vieles möglich ist. Es wurde nie aufgesteckt und sich immer gegenseitig unterstützt. Jeder hat seinen Beitrag zu diesem tollen Erfolg geleistet. Jungs, wir sind stolz auf Euch! Vielen Dank an die mitgereisten Eltern für die vorbildliche Unterstützung.

Es spielten: Jonah, Lenny B., Luis, Lenni D., Mattis, Maximilian, Lenny R., Fabian

(K. Bauer)