I.Mannschaft:TGV-TSG Heilbronn 2:1 (0:0)

Die TGV-Elf bezwingt auch den starken Aufsteiger TSG Heilbronn und behält ihre weisse Weste -So. 11.9. Spiel in Flein (15 Uhr)

 

Es benötigte wahrlich ein hartes Stück Arbeit bis die Beilsteiner Elf am Ende gegen die technisch und läuferisch starken Gäste der TSG Heilbronn die Oberhand behielt und so ihr Punktekonto weiter ausbauen durfte. Bis zum Sonntag grüßt die Elf nun sogar von der Tabellenspitze. Schnell merkte man nach Spielbeginn ,daß es sich mit der TSG wahrlich um keine Laufkundschaft handelte sondern einen Gegner der unbedingt seine Auftaktniederlage wettmachen wollte und entsprechend auch gleich zur Sache ging .

 

Die TGv-ler hingegen brauchten einige Zeit um sich auf den agressiven Gegner einzustellen und ihren Rhythmus zu finden. Das Ziel schnell die Spielkontrolle an sich zu reissen und früh draufzuschieben gelnag nur schwerlich . Blitzschnell und ballsicher agierten die Gäste und es galt hier stets auf der Hut zu sein um nicht in -rückstand zu geraten. Die erste TGV Chance notierte aus der 6.Min.durch Felix Böttcher der später zum Matchwinner werden sollte.

 

Die Beilsteiner konnten sich im weiteren Verlauf der 1.Halbzeit ein chancenplus erarbeiten ,brachten aber das Leder nicht im TSG Kasten unter .So vergaben auch Tugy (9.) u. Masa per Freistoß in der 11. sowie Felix in der 21.Minute als der Reflex des TSG Keepers Kramer einen Treffer unserer Elf verhinderte . Auch in der 28.durch erneut Tugy und kurz vor der Pause als Manu Vogt nach einer Maßflanke von rechts von Tugy nicht mehr richtig per kopf an den Ball kam hätte die Führung bedeuten können . So ging es mit dem torlosen Remis in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff suchte unsere Elf weiterhin entschlossen die drei Zähler in Beilstein zu behalten sofort den Weg Richtung Gästetor .

 

Felix (47.) und jörg Lebherz mit seiner Chance 49. zeigten hier die Richtung an. Dann endlich wurden die Anstrengungen der Langhansstädter belohnt und das 1:0 in der 51.Minute durch Felix Böttcher der eine Mustervorlage von Krieger per Kopf nach einem gekonnten Spielzug verwertete durfte bejubelt werden . Nun galt es mit der Führung im Rücken natürlich nicht auf den Verwaltungsmodus umzustellen sondern beherzt weiter nach vorne zu spielen und den zweiten Treffer zu suchen. Dieser sehr wichtige Treffer fiel dann auch in der 72. Minute mitten hinein in die TSG Bemühungen zu einer Wende .

 
Tugy s Vorlage über rechts verwandelte Felix eiskalt und sicher zum 2:o . In der Schlußphase wurde es dann aber trotzdem nochmals spannend als der ansonsten gut leitende Schiri Kindor aus Schwaigern ein Handspiel im Strafraum sah und auf den Punkt zeigte . Niels Freise verwandelte zum 2:1 (82.). Aber die an Cleverness weiter gewonnene Elf unseres Trainerduos Manu/Björn ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und tütete in den letzten Minuten sicher die drei Punkte ein, Gegen starke Gäste die nie aufgaben ein weiteres tolles Erfolgserlebnis was es nun gilt kommende Woche beim TV Flein (11.9. um 15 Uhr) zu vergolden . Am Wochenende kann man nun erstmal genüßlich sehen was die Konkurrenz so anstellt .

 

Aufstellung: Sahin-Cutura-Lebherz K.-Tayhan (87.-Plath)-Böttcher(89.-kern)-Cihanoglu-Lebherz j.(77.Hussam)-Krieger-Vogt-Schaubach-Arnold(68.Müller)-

 

Z.30
S.Kondor,schwaigern

 

Vorschau : So. 11.9. Spiel in Flein (15Uhr)#
So. 18.9. Herimspiel SSV Auenstein (15 Uhr) Vorspiel Reserve

 

Presse Olaf Fries