I.Mannschaft : TSG Heilbronn – TGV Beilstein 1:2 (1:2)

TSG Heilbronn – TGV Beilstein 1:2 (1:2)

 

TGV -Elf löst die schwierige Auswärtsaufgabe in Heilbronn charakterstark u. festigt die Tabellenführung  – So.19.3. Heimspiel TV Flein (15 Uhr)

 

Als stolzer Tabellenführer war unsere Elf zum Auswärtsspiel bei der TSG Heilbronn gereist und wollte dort natürlich die Spitzenposition festigen.
Am Ende behielt unsere Elf verdient die Oberhand und ließ sich dabei weder von dem holprigen Geläuf noch von der großteils ruppigen Gangart der TSG und auch nicht von einer “bescheidenen” Schiedsrichterleistung vom Erfolgsweg abbringen . Unsere Elf benötigte zu Beginn einige Minuten um sich auf das ungewohnte Geläuf des TSG Rasens zu einzustellen und fand  bei herrlichen äußeren Bedingungen erst dann besser in die Partie . Mit jedem Spielzug gewann unser Spiel  mehr an Sicherheit .In der 5.Minute der erste Abschluß über die Stationen Marcel Krauß -Tugy – Masho . Die zweite Chance unserer Elf vereitelte in der 9.Min. nach einem Tugy Kofpball (Vorlage Freistoß Robin ) TSG TW Kramer .

 

In der 20.Minute ging unsere Elf toll herausgespielt mit 0:1 in Führung . Gut freigespielt in den Lauf nahm Felix die Kugel mit und setzte sich mit einer tollen Einzelleistung dann  im Stile eines eiskalten Torjägers durch. Bereits zu diesem Zeitpunkt besaß unsere Elf ein Übergewicht im Spiel . Die TSG versuchte es immer wieder mit langen Bällen und war ansonsten vorwiegend bedacht unser Spiel zu zerstören. Die Chancen lagen weiter auf TGV Seite . Tugy (25.) und ein gut getretener Freistoß von Chihanoglu gilt es zu erwähnen . Völlig überraschend und aus klarer Abseitsposition gelang dann in der 34.Minute der TSG durch Furkan Güler der 1:1 Ausgleich . Hier hatte der Schiedsrichter jedoch klar daneben gelegen und seine Weitsicht vom Mittelkreis aus deutlich verloren . Die Elf muß diesen ärgerlichen Treffer schlucken ,gab jedoch nur gut zwei Minuten später die richtige und in dieser Phase sehr wichtige Antwort. Nach einem Eckstoß von der rechten Seite von Robin fand das Leder Masho der die Kugel krachend und völlig unhaltbar in den Winkel des TSG Tores nagelte . So antwortet ein Spitzenteam . Noch vor der Pause war es wieder Masho Cihanoglu der per Freistoß antrat und Tugy verpaßte nur knapp. Masho lenkte und trieb das TGV Spiel immer wieder gekonnt an ,mußte jedoch auch viel von den Gastgebern an Härte schlucken . Nach der verdienten Pausenführung wollte unsere Elf mit Wiederbeginn die schnelle Entscheidung ,das dritte Tor. Chancen stellten sich umgehend dazu ein . Masho prächtiger Schuß in der 50. Min. und wieder Masho in der 52. nach Vorlage durch Marc Schaubach . Nachdem die Partie in der 56.Min. wegen einiger Zuschauertumulte kurz unterbrochen wurde war es weiterhin der TGV-Express der den Ton angab. 63.Min. Flanke Felix -Kopfball von Spielführer M.Krauß . 68.Min. Flanke Cutura -Maßkopfball Marcel Krauß .

 

Der dritte Treffer wollte jedoch nicht fallen . Weitere Chancen zum 1:3 oder 1:4 folgten . Der TSG hingegen fiel außer der schon erwähnten Ruppigkeit wenig zielführendes ein was jedoch auch an einer gut stehenden und gegen den Ball arbeitenden TGV-Elf lag . Man ließ quasi in den zweiten 45 Minuten keine klare TSG Chance zu. So gehörten auch die letzten Chancen bei diesem verdienten u. hart erarbeitenden Sieg der Elf von Björn Gehl und Manu Vogt. Masho (78.) , Marcel Zürn auf Vorlage von Felix (85. ) u. Marcel Krauß (89.). Dann durfte gejubelt werden über sehr wichtige und nicht leicht errungene Zähler . Aufgabe -2 ist somit gelöst und der Blick geht voraus auf das nächste Heimspiel gegen den TV Flein. Auch hier gilt es wieder mit Biß und Gier nach den drei Zählern völlig losgelöst von Tabellengedankenspielchen mit Anpfiff präsent und fokusiert zu sein.

Aufstellung : Özel- Cutura (gelb) -Schlitter (26. Schaubach)- Tayhan(78. Arnold)- Böttcher – Cihanoglu-Osmanaj-Lebherz J.(72-Lebherz K.)- Weller (70. Zürn)-Vogt- Krauß / Ers. Plath-Müller-Krieger -Keck

 

Vorschau :   So. 19.3. Heimspiel TV Flein (15 Uhr)
                    So. 26.3. Auswärtsspiel in Auenstein (15 Uhr)

 

Presse Olaf Fries